December 2014

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Blog powered by Typepad
Member since 08/2003

« Happy Spring | Main | Local Programming: Drinking Liberally Center City, Bankster Ed. »

March 21, 2009

Comments

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.

Coffee? They get coffee? Wait, how come they're special? I want coffee! Wait, how come alcohol isn't good enough for them? Is this a classist thing?

Joking, joking.

Raivo Pommer
raimo1@hot.ee

Italien-Schweiz

Italien wird wohl eines der ersten Länder sein, mit denen die Schweiz über ein neues Doppelbesteuerungsabkommen verhandeln wird.

Die Schweizer Aussenministerin Micheline Calmy-Rey hat am Montag in Rom ihrem italienischen Amtskollegen Franco Frattini die Lockerung des Schweizer Bankgeheimnisses gegenüber Ausländern erläutert und die Position der Schweiz dargelegt.

Frattini möchte mit «konkreten Massnahmen» auf die vom Bundesrat am 13. März beschlossene Auflockerung des Bankgeheimnisses reagieren, wie er nach dem Treffen mit Calmy-Rey sagte. Zur Debatte steht eine Revision des Doppelbesteuerungsabkommens nach den internationalen Standards. Sowohl Calmy-Rey als auch Frattini bezeichneten das Verhältnis zwischen Italien und der Schweiz als vorzüglich.

The comments to this entry are closed.

Support This Blog


Philadelphia Bloggers